Eisvogel

FFH-Schutzgebiet Ilmenau

Eisvogel im Schutzgebiet Ilmenau

Die Ilmenau ist das bedeutendste Gewässer der Lüneburger Heide. Direkt vor den Toren Hamburgs, bei Hoopte, mündet sie in die Elbe. Unter den Elbe-Zuflüssen gilt sie als wichtigste Vertreterin des Flusstyps "Heidebach". Hinsichtlich der Pflanzen- und Tierwelt ist sie von weit überregionaler, teils europäischer Bedeutung.

Eisvogel

Eisvogel Webcam

Eisvogel Webcam

Aktuelles Bild der Eisvogel-Webcam.

Tafel 28: Wenn ein Fluss stille steht

klein mittel groß

Die alte Ilmenau

Es ist etwa 150 Jahre her, da floss hier die Ilmenau noch in weiten Schleifen zur Elbe hin. Sie bescherte den angrenzenden Gemeinden regelmäßige Überschwemmungen – bis ihr der Mensch Einhalt gebot.

 

Wärmer, trüber, langsamer

Die Alte Ilmenau unterscheidet sich deutlich vom einstigen Strom: Die Strömungsgeschwindigkeit ist viel geringer (nahezu null). Während der Fluss selbst im Sommer kaum Temperaturen über 17°C erreicht, kann es in der Alten Ilmenau richtig warm (über 20 °C) werden. Da die Strömung fehlt, werden Schwebstoffe nicht abtransportiert. Sie sinken auf den Gewässergrund und werden zersetzt.

 

Schätze im Teich

Da die Alte Ilmenau ein Stillgewässer ist, leben hier Tier- und Pflanzenarten, die an der Ilmenau nicht vorkommen — und umgekehrt. Insbesondere in den vom Menschen wenig beeinflussten Abschnitten sind einige seltene Arten zu Hause.

 

Durch den Bau des Ilmenau-Kanals wurden weite Teile des Ilmenau-Unterlaufs vom Strom abgetrennt. Heute sind diese Flussreste teilweise immer noch sichtbar, man nennt sie die "Alte Ilmenau".

 

Wenn der Fluss zu Land wird

Nicht überall ist der ursprüngliche Flusslauf gut erkennbar. An manchen Stellen sind, umgeben von Schilf und Weidengehölz, nur kleine Teiche übrig geblieben. Was ist hier passiert? Durch die fehlende Strömung konnte Material, das in das Gewässer gelangte (z. B. Laub), nicht mehr abtransportiert werden. Es füllte den Grund immer weiter aus. Über viele Jahre hinweg kann aus einem Gewässer somit wieder Land werden; man sagt, es "verlandet".

 

Hier bei Tönnhausen wird die Alte Ilmenau noch als Entwässerungsgraben genutzt und gelegentlich ausgebaggert. Der Verlandungs-Prozess wird dadurch aufgehalten.

 

Downloads

Audio

PDF

 

 

Lade Daten